Dachgauben

Gauben - eine hervorragende Aufwertung

Gauben sieht man immer häufiger nicht nur auf neu gebauten Häusern. Auch im Zuge einer Dachsanierung werden oftmals Gauben eingebaut. Diese Umgestaltung des Dachbereichs ist für Hausbesitzer tatsächlich eine attraktive Maßnahme: Denn mit diesen Dachaufbauten lässt sich das Wohnerlebnis im Dachgeschoss gleich mehrfach verbessern. Sie lassen mehr Licht in den Raum, steigern die Fläche mit Stehhöhe – damit auch das Platzangebot fürs Wohnen – und sorgen für eine tolle Aussicht. Außerdem wirkt das Haus als Ganzes großzügiger, wenn das Dachgeschoss mit seinen vorspringenden Gauben eine offensichtlich vollwertige Ebene darstellt.

Welche Vorteile bietet eine Gaube?

Mit Gauben lässt sich das Wohnerlebnis im Dachgeschoss gleich mehrfach verbessern. Sie lassen mehr Licht in den Raum, steigern die Fläche mit Stehhöhe – damit auch das Platzangebot fürs Wohnen – und sorgen für eine tolle Aussicht. Außerdem wirkt das Haus als Ganzes großzügiger, wenn das Dachgeschoss mit seinen Gauben eine offensichtlich vollwertige Ebene darstellt.

Auf welche Dächer passen Gauben?

Mit einer Gaube schafft man einen zusätzlichen Vorsprung im Schrägdach. Dafür ist eine Dachneigung von 30 – 35% die Mindestvoraussetzung. Ebenso sollte das Dachgeschoss ausreichend hoch sein, damit sich die Bewohner bei der Nutzung ihrer Gaube nicht etwa bücken müssen.

Welche Größe und Form kann eine Gaube haben?

Rein bautechnisch kann eine Gaube in Breite und Höhe so groß ausfallen, wie es die Gebäudestruktur erlaubt. Sie kann also auch mehrere Fenster beinhalten. Unter ästhetischen Gesichtspunkten sollte sie allerdings zum Rest des Hauses passen: Idealerweise stehen die Gaubenfenster in einer Linie zu den darunterliegenden und haben ein Format, das das Haus nicht kopflastig wirken lässt. Oft sind mehrere kleinere Gauben deshalb die bessere Lösung als eine große. Zu den vielfältigen Formen und Bauweisen von Gauben gibt es hier  detaillierte Informationen.

 

Wer baut mir eine Gaube?

Empfehlenswerte und erfahrene Ansprechpartner für den Bau einer Gaube sind zum Beispiel Zimmerer und Dachdecker. Sie kennen sich mit den nötigen Modifikationen am Dachstuhl aus und können auch die Anpassungen in den Bereichen Deckung und Dämmung professionell ausführen. Planung, Fertigung und der Einbau von Gauben wird auch als Komplettservice von spezialisierten Betrieben angeboten, die hauptsächlich Fertiggauben im Programm haben.

Braucht man für Gauben eine Genehmigung?

Der Einbau einer Dachgaube stellt eine Veränderung der baulichen Substanz dar und muss deshalb vom zuständigen Bauamt genehmigt werden. Maßgeblich dafür ist die örtliche Bebauungsordnung. Je nach Lage der Immobilie ist gegebenenfalls auch die Zustimmung der Grundstücksnachbarn erforderlich – es ändert sich ja nicht nur die Optik des Hauses, sondern möglicherweise auch die Einblicksituation in angrenzende Gebäude und Gärten.

Gibt es Förderungen für Gauben?

Diese Frage ist vor allem bei kompletten oder teilweisen Dachsanierungen relevant. Wenn durch den Bau der Dachgaube im Endeffekt eine Verbesserung der Energieeffizienz erreicht wird, besteht die Möglichkeit einer Inanspruchnahme von Fördermitteln. In welchem Umfang, hängt im Einzelfall von der erreichten energetischen Optimierung, der Effizienz der verbauten Dämmschicht und den energetischen Qualitäten der Fenster ab. Details sind in der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG EM) definiert; relevant sind hier die Kriterien für Einzelmaßnahmen. Man muss also keineswegs das komplette Dachgeschoss sanieren, um in den Genuss von Fördermitteln zu kommen.

Wenn beim Bau einer Gaube die Vorschriften der aktuellen ENEV (Energieeinsparverordnung) zur energetischen Optimierung berücksichtigt werden, kann der Bauherr finanzielle Förderungen durch die KfW-Bank beantragen:

  • Im Programm 430 gibt es einen Investitionszuschuss für energetische Einzelmaßnahmen. Dieser beinhaltet eine Erstattung von 10% der förderfähigen Kosten bzw. maximal 5.000 € für jede Wohneinheit.
  • Besonders zinsgünstige Kredite für Einzelmaßnahmen bieten die KfW-Programme 151 und 152. Ihr Umfang liegt bei bis zu 50.000 € pro Wohneinheit.

Sollte man Dachgauben dämmen?

In jedem Fall – die Gaube ist ein integrierter Bestandteil des Dachgeschosses, durch das die meiste Heizenergie entweichen kann. Eine wirkungsvolle Dämmung von Oberseite und Gaubenwangen trägt deshalb erheblich zur Energieeffizienz des Gebäudes und zur Kostenersparnis bei. Zudem verringert sich bei guter Dämmung die Aufheizung der obersten Etage in den heißen Sommermonaten. Die Dämmung kann bei Gauben sowohl von innen als auch außen erfolgen.

Was kostet eine Gaube?

Die Gesamtkosten für eine Gaube hängen von drei Faktoren ab: von Größe und Material, vom erforderlichen Aufwand für den Einbau und von der Ausführung. Fertiggauben in Standardformaten lassen sich bereits für ca. 3.000 Euro aufs Dach bringen, der Einbau geht auch meist in nur ein bis zwei Tagen vonstatten. Individuelle Gauben-Versionen sind naturgemäß hochpreisiger. Um die optimale und günstigste Lösung zu finden, lohnt sich in jedem Fall ein Beratungsgespräch mit einem kompetenten Fachbetrieb.

Kann ich eine Dachgaube selber bauen?

Um eine Dachgaube einzubauen, müssen punktuell die Eindeckung und Teile des Dachstuhls entfernt und dessen Konstruktion angepasst werden. Zudem sind für alle durchgeführten Maßnahmen bauamtliche Vorschriften zu beachten – allein schon wegen des Tragfähigkeitsaspekts. Von einer absolut korrekten Ausführung hängen auch die Dichtigkeit, die Vermeidung von Wärmebrücken und damit der Schutz des Gebäudes gegen Nässe und Schimmelbildung ab. Fazit: Gaubenbau ist kein Do It Yourself-Projekt.

Bildquellen: Rathscheck Schiefer (Header), Rheinzink, Wienerberger

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Schön langlebig: Gauben aus Titanzink

Gauben vergrößern den Wohnkomfort im ausgebauten Dachgeschoss erheblich. Sie sorgen für eine optimale Tageslichtausbeute, mehr Kopffreiheit – und damit für mehr nutzbare Fläche. Wie aber lässt sich eine Gaube möglichst einfach ins Dach integrieren? Die Lösung: Titanzink. [Weiterlesen]

Gauben machen´s möglich: Mehr Licht und Platz im Dachgeschoss

Ob Neubau oder Dachausbau – eine Dachgaube vergrößert den Wohnraum und sorgt für mehr Helligkeit im Dachgeschoss. Sie liefern als architektonisches Gestaltungsmittel ein Plus an Lebendigkeit und Attraktivität. [Weiterlesen]

Was ist besser geeignet – Dachfenster oder Dachgaube?

Als Entscheidungshilfe klären die Experten von dach.de für Sie die wichtigsten Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten beider Systeme. [Weiterlesen]