Ihr Ratgeber zum Thema Dämmung

Nachhaltig bedacht

Wenn Neubau oder Dachsanierung anstehen, spielen heutzutage auch Fragen zur Umweltverträglichkeit und zur Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle: Welche Materialien sind wie umweltfreundlich? Wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Was bringt eine Dachdämmung? Und lohnt sich eine Solaranlage? Die wichtigsten Antworten im Überblick: [Weiterlesen]

Glaswolle

Dämmsysteme aus Glaswolle sind weit verbreitet, was sowohl auf ihre bauphysikalischen Eigenschaften als auch auf ihre Verarbeitungsfreundlichkeit zurückzuführen ist. Glaswolle bietet einen überzeugenden Wärmeschutz (bis zu Wärmeleitstufe 032), einen effektiven Schallschutz sowie als emissionsgeprüfter und nichtbrennbarer Dämmstoff (Euroklasse A1) maximale Sicherheit für die Bewohner und Nutzer eines Gebäudes. Gleichzeitig ist Glaswolle diffusionsoffen, das heißt, sie lässt etwaig vorhandene Feuchtigkeit z. B. im Dach konsequent austrocknen. So bleibt die Bausubstanz dauerhaft geschützt. Glaswolle wird zudem aus bis zu 80 Prozent Recyclingglas hergestellt und ist selbst zu 100 Prozent recycelbar – das reduziert nicht nur Glasabfälle, sondern spart auch erhebliche Mengen an Rohstoffen und Energie. Bei der Verarbeitung überzeugt dieses Dämmmaterial insbesondere mit seinem vergleichsweise leichten Gewicht. Darüber hinaus kann Glaswolle hochkomprimiert verpackt werden, wodurch das Lager- und Transportvolumen deutlich reduziert wird. [Weiterlesen]

Der Schnee-Schnellcheck: Ist das Dach dicht gedämmt?

Schnee als „Prüfgerät“ für Dämmung? Ja, das funktioniert. Einfach nach dem nächsten Schneegestöber mal selbst ausprobieren: [Weiterlesen]

Photovoltaik und Solarenergie

Wer sich für eine Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage auf seinem Dach interessiert, kann schon bei der Planung die Weichen dafür stellen, dass das Ertragsergebnis bestmöglich ausfällt und die Rentabilität langfristig überzeugt. [Weiterlesen]

Dämmarten: Der Weg zum Nullenergiehaus beginnt beim Dach

Energetisch optimiertes Bauen hat über die letzten Jahre rapide an Bedeutung gewonnen. Nicht allein wegen der Energiekosten, sondern auch deshalb, weil Hausbesitzer ein starkes Bewusstsein für Umwelt- und Ressourcenschonung entwickelt haben. Entsprechend ist auch die Bereitschaft gestiegen, in energiesparend konzipierte und zukunftssichere Gebäude zu investieren. [Weiterlesen]

Ein Dachausbau schafft neuen Wohnraum

Die Sanierung eines Altbaus bietet eine hervorragende Gelegenheit, mehr Wohnraum durch einen Dachausbau zu schaffen. Gut vorbereitet und geplant, ist ein solches Bauvorhaben preiswerter als jeder Neubau einer entsprechend großen Wohnung. [Weiterlesen]

Alles noch ok nach dem Winter?

Der Winter war eine harte Zeit für das Dach: Frost, Regen, tonnenschwere Schneelasten sowie starke Winde haben ihm einiges abverlangt. Und auch dem solidesten Dach, gleich welchen Baujahrs, können diese wetterbedingten Belastungen an der einen oder anderen Stelle zugesetzt haben, auch wenn man auf den ersten Blick keine Probleme erkennen kann. [Weiterlesen]

Kosten eines Dachausbaus

Der Dämmung kommt beim Dachausbau unter mehreren Aspekten eine entscheidende Bedeutung zu. Sie verringert den Energieverbrauch und senkt die Heizkosten nachhaltig. Dadurch amortisiert sich eine Dämmungsmaßnahme relativ schnell. [Weiterlesen]