Dach-Sicherheit

Der Winter-Check fürs Dach

Das Auto bekommt Winterreifen, die Kinder neue warme Mützen – und das Dach? Das sollte für den Winter ebenfalls gut gerüstet sein. Denn die Belastung für Dächer ist in Herbst und Winter deutlich höher als in den anderen Jahreszeiten. Stürme und Schneelasten stellen ihre Festigkeit und Dichtheit auf eine harte Probe. So können beispielsweise lose Dachpfannen durch Starkwind weggerissen oder infolge einer verstopften Entwässerung Feuchteschäden verursacht werden.

Mit einem regelmäßigen Check beugen Hausbesitzer dieser Gefahr und mitunter teuren Folgeschäden am Dach vor. Doch was genau wird dabei geprüft? Und wie können Hauseigentümer ihr Dach bestmöglich auf Herbst und Winter vorbereiten?

Dachcheck – das Profi-Programm

Die Prüfung sollte stets von einem Fachmann wie dem Dachdecker vorgenommen werden und ist nicht besonders teuer. Dieser weiß, welche Komponenten wie kontrolliert werden müssen:

  • Sitzen eventuell einzelne Dachpfannen locker oder sind beschädigt?
  • Weisen Kaminanschlüsse, Kehlen sowie Gauben Risse und undichte Stellen auf?
  • Ist die Dachrinne frei und nicht etwa durch Herbstlaub oder Moos blockiert?
  • Wie intakt ist die Dämmung?

Ein Dachcheck ist für Hausbesitzer auch hinsichtlich der Verkehrssicherungspflicht wichtig, die verlangt, dass von der Immobilie keine Gefahren für Dritte ausgehen.

Gutes Material reduziert Gefahr von Dachschäden

Die beste Vorbeugung gegen Schäden am Dach ist aber immer noch die richtige Materialwahl bei Neubau oder Sanierung. Zu empfehlen sind bereits vom Hersteller aufeinander abgestimmte und streng auf Qualität geprüfte Komponenten. So testet beispielsweise der Dachsystem-Spezialist Braas all seine Produkte im hauseigenen Windkanal. Hier wirken Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern und eine Niederschlagsrate von bis zu 560 mm pro Stunde auf Dachpfannen und Zubehör ein – ein echter Härtetest für Haltbarkeit.

Bildquelle: Braas, Eckstein Bedachungen

Schneefanggitter – Pflicht oder nicht?

„Achtung Dachlawine“ – reicht das Schild, oder brauche ich ein Schneefanggitter? Hier die Antwort im Dachlawinen-Special: [Weiterlesen]

Dachsicherheit im Winter

Mit dem Winter kommt auch der Schnee und legt sich auf die Dächer – was müssen Hausbesitzer jetzt beachten? Hier die Antworten des Dachexperten auf die wichtigsten Fragen. [Weiterlesen]

Sturmschaden: Richtig reagiert – schneller reguliert

Was tun bei einem Sturmschaden am Dach? Unsere Erste-Hilfe-Liste hilft weiter: [Weiterlesen]

Sicheres Dach – 12 Dinge, die Sie wissen sollten

12 Fragen zum Dach – von der Dämmdefekt-Diagnose bis "Do it Yourself": [Weiterlesen]

Dachpflege

Im Laufe der Jahre bilden sich auf jedem Dach natürliche Rückstände wie Moose, Flechten oder Algen. Darunter leidet die Optik und viele Hausbesitzer würden das Dach liebend gerne davon befreien. Allerdings ist eine Dachreinigung nicht immer das geeignete Mittel. [Weiterlesen]