Welcher Dachziegel soll es sein?

Innovative Fotomontage zeigt, ob das neue Dach zum Haus passt – kostenlos!

Ein neues Dach repräsentiert den Wert mehrerer Tausend Euro. Da liegt es nahe, vor der Entscheidung für eine bestimmte Eindeckung zwei Dinge sicherzustellen: Die Ziegel bzw. Dachsteine müssen zum Haus passen – und die Gesamtwirkung muss dem Hausbesitzer auf lange Sicht gefallen.

Was die Anprobe beim Kleiderkauf oder eine Probefahrt beim Auto ermöglichen, nämlich ein direktes Produkterlebnis, ist im Fall von Baumaterialen nicht möglich – eine Test-Deckung wäre dann doch zu aufwändig. Die gute Nachricht aber: Es gibt die Möglichkeit, sich einen realitätsnahen Eindruck davon zu verschaffen, wie das eigene Haus mit neuer Eindeckung aussieht.

Lassen Sie Ihr Dach virtuell decken!

Dafür bietet der Dachspezialist Braas den kostenlosen Dachbild-Service an – eine individuelle computergenerierte Fotomontage mit vielen Optionen. So funktioniert´s: Als Hausbesitzer senden Sie via Internet ein Foto des Hauses im aktuellen Zustand ein. Dazu geben Sie einfach das gewünschte Deckmaterial sowie Farbe, Form und Oberflächen an. Diese Informationen finden Sie auf der Braas Produktseite.

Ein paar Tage später erhalten Sie ein Bild Ihres Hauses, auf dem die gewählten Deckungsmaterialen „virtuell verlegt“ sind. Da Sie vorab mehrere Ziegel- oder Dachsteinvarianten auswählen können, erhalten Sie eine wirklichkeitsnahe Vergleichsmöglichkeit. Selbstverständlich ist die Nutzung dieses Gratis-Service vollkommen unverbindlich.

Probieren Sie den Dachbild-Service einfach aus!

Greifbare Qualität – die Musterbestellung

Sie wollen das Deckungs-Produkt selbst einmal in der Hand haben, einmal im Tageslicht sehen, einmal nass und trocken erleben? Auch das ist jederzeit möglich.

Auf der Braas-Produktseite können Sie für Ziegel und Dachsteine kostenlose Muster anfordern, und das auch noch für sämtliche Modell und Farben. Einfach die gewünschte Version wählen, bis zu „Musterbestellung“ scrollen und anfordern – schon kommt die Deckungs-Probe per Post. Diese Muster sind auch eine gute Grundlage für ein Planungsgespräch mit Ihrem Architekten oder Ihrem Dachdecker – es gibt konkrete Anhaltspunkte, wohin Sie mit Ihrem Haus wollen und welche Optik Sie sich vorstellen.

Bildquelle: Braas