Ihr Ratgeber zum Thema Wohnideen

Wohnzimmer unterm Dach: Tipps für mehr Raumvergnügen

Ein Wohnzimmer unterm Dach? Gar nicht so selten. Beispielsweise, wenn das ausgebaute Dachgeschoss Platz für eine kleine Extra-Wohnung bietet. Bei der Gestaltung sollte man allerdings ein paar „schräge Tipps“ beherzigen, damit das Wohnen unterm Dach auch unter praktischen Aspekten Freude macht. [Weiterlesen]

Dachausbau: Platzreserven genutzt, Wohnraum gewonnen

Alte Speicher fristen oft ein tristes Dasein. Dabei bieten sie enormes Potenzial, wenn sie als Wohnraum genutzt werden. Wie gut das aussehen und wie viel Platz das bringen kann, zeigt der Dachausbau eines alten Backsteinhauses in Bochum. [Weiterlesen]

Sonnenschutz fürs Dachfenster montieren – so einfach geht´s

Zu heiß unterm Dach? Ein Sonnenschutz fürs Dachfenster bringt Schatten und sorgt für Abkühlung. Und ist in wenigen Minuten montiert – hier geht’s zum DIY-Video: [Weiterlesen]

So wird es unterm Dach nicht zu heiß

Gerade Dachgeschossräume können sich im Sommer in wahre Saunalandschaften verwandeln. Doch was hilft gegen die Hitze unterm Dach? [Weiterlesen]

6 Tipps für ein Kinderzimmer im Dachgeschoss

Ein buntes Reich direkt unterm Dach ist der große Traum für Kinder jeden Alters. Hier ist Platz zum Spielen und Toben, ohne die Eltern zu stören. Hier kann man mit Freunden Abenteuer erleben oder in Ruhe schmökern. Ob Mädchen oder Jungen – ein schräges Dach vermittelt das geborgene Gefühl eines eigenen kleinen Hauses mit Familienanschluss. [Weiterlesen]

Zuverlässige Dachentwässerung auch bei Tauwetter

Ziel der Dachentwässerung ist es, Regen- und Tauwasser zuverlässig von den Dachflächen abzuleiten und so vom Gebäude fernzuhalten. Damit das System auch bei starken Niederschlägen oder nach schneereichem Winter nicht überlastet wird, ist eine sorgfältige Planung von Dachrinnen und Fallrohren unabdingbar. [Weiterlesen]

Dispersionsfarbe

Bei Dispersionsfarben unterscheidet man waschbeständige und scheuerbeständige Farben. Waschbeständige Farben gibt es nur in matter Ausführung. Feuchtigkeit wird von ihnen stärker und länger gebunden als bei scheuerbeständigen Farben. Sie sind durch ihre Oberflächenbeschaffenheit weniger strapazierfähig wie scheuerfeste. Bei den scheuerbeständigen Dispersionsfarben gibt es matte (M), seidenmatte (SM) und glänzende (G) Typen. Durch ihre glatte, feste Oberfläche können selbst starke Verschmutzungen gut beseitigt werden. Scheuerbeständige Innenfarben werden meist in stark beanspruchten Räumen wie Küche oder Bad verwendet. Feuchtigkeit gelangt durch eine scheuerbeständige Beschichtung nur sehr gering in den Untergrund. Dadurch wird eine Durchfeuchtung des Wandbelages vermindert. Ein Ablösen des Wandbelages ist somit nahezu ausgeschlossen. [Weiterlesen]

Ein Dachausbau schafft neuen Wohnraum

Die Sanierung eines Altbaus bietet eine hervorragende Gelegenheit, mehr Wohnraum durch einen Dachausbau zu schaffen. Gut vorbereitet und geplant, ist ein solches Bauvorhaben preiswerter als jeder Neubau einer entsprechend großen Wohnung. [Weiterlesen]

Die besten Tipps zum richtigen Lüften im Winter

Gute Luft im Dachgeschoss ist zur Winterzeit besonders wichtig. Wie lüftet man also richtig – und was ist „ganz oben“ anders als in den restlichen Räumen? Hier sind 5 Tipps: [Weiterlesen]

Die 4 Top-Tipps fürs Bad unterm Dach

Ein Bad unter dem Dach hat seine Reize – und auch ganz praktische Vorteile. Bei der Konzeption des neuen Wohfühl-Raumes sollten Hausbesitzer allerdings auf einige wichtige Faktoren achten. Hier gilt: Nur detaillierte Planung gibt Sicherheit fürs Gelingen. [Weiterlesen]