Ihr Ratgeber zum Thema Umweltschutz

Dämmarten: Der Weg zum Nullenergiehaus beginnt beim Dach

Energetisch optimiertes Bauen hat über die letzten Jahre rapide an Bedeutung gewonnen. Nicht allein wegen der Energiekosten, sondern auch deshalb, weil Hausbesitzer ein starkes Bewusstsein für Umwelt- und Ressourcenschonung entwickelt haben. Entsprechend ist auch die Bereitschaft gestiegen, in energiesparend konzipierte und zukunftssichere Gebäude zu investieren. [Weiterlesen]

Umweltfreundlich und langlebig: Dacheindeckung

Umweltfreundliches Bauen fängt beim Dach an. Gut, dass es da besonders einfach ist: [Weiterlesen]

Umweltfreundlich Bauen: Dachstein

Auf dem eigenen Dach wünscht sich jeder Bauherr natürlich beste Qualität. Und das in vielerlei Hinsicht: Ein Dachbaustoff soll einerseits überzeugende Funktionen bieten, andererseits auch die Umwelt bestmöglich schonen. Ob die beliebte Deckung mit Dachsteinen beide Kriterien erfüllt? Wir haben genau hingesehen: [Weiterlesen]

Ratgeber

Auf den ersten Blick scheint der Aufbau des Daches simpel: Lattung, Dämmung, Eindeckung. Doch ganz so einfach ist es nicht. Die einzelnen Dachbaustoffe müssen optimal zusammenspielen, damit das Dach über Jahrzehnte seine Aufgaben erfüllen kann. Viele Bauherren fragen sich deshalb – welche Materialien haben welche Vorteile? [Weiterlesen]

Dachsteine: Das Dach hält - die Umwelt dankt

Studie des Öko-Instituts belegt: die Herstellung von Dachsteinen erzeugt deutlich weniger Kohlendioxid als die von Dachziegeln. Umweltbewusste Hausbesitzer wählen deshalb Dachsteine als Deckmaterial. [Weiterlesen]

Kompakt-News

Dachfenster von VELUX sind ab sofort serienmäßig mit Verbund-Sicherheitsglas ausgestattet. Mehr zu dieser und weitere interessante Dach-Infos in unseren aktuellen Kurzmeldungen [Weiterlesen]

Ist Zink am Dach ökologisch empfehlenswert?

Da umweltfreundliches Bauen zunehmend an Aktualität gewinnt, ist die Frage durchaus berechtigt, ob Hausbesitzer Zink mit gutem ökologischem Gewissen einsetzen können. Wir haben Zink deshalb einmal genauer unter die Umwelt-Lupe gelegt: [Weiterlesen]

Energetische Sanierung

Die Ziele einer energetischen Sanierung sind die Reduzierung des Energieverbrauchs und die Schonung der Umwelt. Betrachtet man allerdings die Ökobilanz einer Maßnahme, dann müssen natürlich auch Herstellung, Transport, Lagerung und Montage mit einbezogen werden. Die Frage ist: Lohnt sich unter diesem Aspekt eine Dämmmaßnahme? [Weiterlesen]

Titanzink – umweltfreundlich und vielseitig

Zink ist nicht nur äußerst flexibel, sondern auch ein umweltfreundliches Baumaterial. Wer sich für nachhaltiges Bauen interessiert – hier die Fakten: [Weiterlesen]

Asbest-Dach: Sanierung wird bezuschusst

Auf Millionen von Hausdächern und Fassaden liegt nach wie vor Asbest. Aber warum sollte man als Hausbesitzer sanieren, wenn das Dach noch dicht ist? Durch Verwitterung, Erosion oder Beschädigung setzen Dächer mit Asbestzementplatten früher oder später Asbestfasern frei. Mit einer Sanierung kann man dem ein für allemal vorbeugen – und steigert den Wert des Hauses: [Weiterlesen]