Fragen und Antworten zum Thema Schneefang - von professionellen Dachexperten

Ist bei einem Mansarddach an öffentlicher Fläche ( Traufe ca 9m über Gehweg ) mit Zinkbedachung und einer Länge von ca 3,7m und einer Dachneigung von 72° ein Schneeschutzsystem ( Schneefanggitter ) für die Verkehrssicherungspflicht zwingend erforderlich und sinnvoll ?

Bei uns wurden im letzten Monat im Rahmen einer Dachsanierung Schneefanggitter angebracht. Heute nach dem ersten Schnee nun die Bescherung. Haben Laumanns Supra Pfannen auf dem Dach und der Schnee
ruscht unter den Schneegittern hr in die Dachrinne und die ist sofort verstopft und das ganze Wasser /Schneergen und tauwasser läuft über und an die Hauswand und Fenster und Balkon. Da die Temperaturen um 0 Grad liegen schmilzt nun auch der Schnee in der Dachrinne nicht und das Wasser kann auch weiterhin nicht ablaufen. Was ist zu tun.

Hallo,
gibt es eine bauliche Vorschrift über die Art der Ausführung der anzubringenden Schneelastsicherung zBsp. mit Schneefanggittern, Schneestoppern, Rohrsystem o.ä.

Vielen Dank

Hallo,

wie ist es möglich auf eine mit Blech verkleidete Schleppgaube ein Schneefanggitter anzubringen ?

Unser Haus ist mit Dachziegeln der Marke Möding L15 eingedeckt. Es sollen nun Schneefanggitter und / oder Schneestopper nachträglich angebracht weren. Diese Dachziegel gibt es aber nicht mehr. Passen auch andere Schneefanggitter oder Schneestopper?
MfG W.Birner

Wir haben auf unserem Dach eines Mehrfamilienhauses vor wenigen Jahren auf Empfehlung unseres Dachdeckers Schneestopper angebracht.
Jetzt ist unter den Eigentümer eine Diskussion entbrannt, dass zusätzlich noch Schneefanggitter angebracht werden sollen.
Ist das in Hessen irgendwie gesetzlich geregelt? Wir wohnen im Randgebiet von Frankfurt/Main
Warum gibt es in Bayern und Baden-Würtemberg als schneereichere Regionen so viele Dächer mit Schneestoppern?
Wie beurteilen Sie das?
Unser Dach hat eine Neigung von 39 Grad.
Vielen Dank

Hallo !
Wir haben vor einigen Jahren Schneefang-Rundhölzer montieren lassen. Nun reichen diese doch nicht, wenn der Schnee taut, rutscht dieser über den Rundbalken drüber und zerschlägt regelrecht die Pflanzen auf der Hausseite. Ist es sinnvoll, eine weitere Barriere auf dem Haus anzubringen ?
Unsere Bedenken sind, sollte vom oberen Balken was runterrutschen und der untere Balken ist belegt, kommt dieSchneelmasse erst recht mit viel Schwung...
Was können wir sonst tun ?
Liegt an an der Biberschwanz-EIndeckung ? Bringen so Schneestopper Abhilfe ?
Wir freuen uns über jede Idee, die uns weiter bringen kann.
Vielen Dank im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Diana Baptist

Hallo, wie hoch sind die Kosten für Lawinengitter pro Meter? inkl Befestigungsteile und entspr. Dachziegeln?

mfG
Manfred Keitel