Fragen und Antworten zum Thema Satteldach - von professionellen Dachexperten

In dem Baugebiet sind lt. BPlan für die Dachform Pult-, Walm-, Zelt oder Satteldach vorgesehen. Wir planen ein Haus mit einer Einliegerwohnung im EG und wollten über der Einliegerwohnung die Möglichkeit einer Dachterrasse nutzen und somit nur ca. 2/3 des Hauses mit einem Walmdach überdachen. Nun wird der restliche 1/3-Teil des Hauses aber als Flachdach angesesehen, welches lt. BPlan nicht zulässig ist. Wieviel % des Hauses müssen überdacht sein, damit es als Dachterrasse und nicht als Flachdach gewertet wird?

Ich habe im Ausland ein Haus mit Satteldach.
Nun hat mein Schwager dort in meiner Abwesenheit ei höheres Haus mit Satteldach gebaut.
Aber dieses Dach ist ca 1 m höher als unseres und sein Dach ragt ca 1 m über unserem Dach.
Meine Frage ist mit Schäden an unserem Dach zu rechnen ?

Wir haben durch eine Fachfirma das Garagendach (ca. 100qm) sanieren lassen. Dabei wurde der Mittelablauf geschlossen und eine Bitumenlage (pye-g200ksp2,8) aufgeklebt, danach das Dach niveliert und eine weitere Lage Bitumenbahn (pye-pv200s5) aufgebracht. Das Regenwasser wird jetzt über eine Regenrinne abgeleitet. Ein Gefälle war nicht geplant.
Nun stehen auf dem Dach Pfützen und unser Mitbesitzer behauptet dies sei ein Mangel und fordert bevor er seinen Anteil zahlt Nachbesserung. Ist dies tatsächlich ein Mangel?

Folie oder Dachpappe

Wir haben eine 300 m² Flachdach Wohnung und wir wollen das Dach renovieren. Meine Frage: Was kann uns das kosten?