Dachexperte

Hallo,

das Metalleindeckungen i.d.R. preislich über Dachziegel- od. Dachsteineindeckungen liegen ist richtig. D.h. eine Titanzinkeindeckung ist teurer als eine einfache Eindeckung mit Betondachsteinen. Selbstverständlich variiert dieses Verhältnis dann auch noch in Abhängigkeit zum gewählten Deckmaterial (z.B. Titanzink od. Kupfer zu Betondachsteinen od. Dachziegeln) und der Verlegeart. Doppelt so teuer halte ich aber für falsch. Es ist nachvollziehbar, dass es ebenso viele Meinungen wie Dacheindeckungsarten gibt. Das liegt in der Natur der Sache. Jeder der angefragt wird, hat seine Interessen, Lieferantenkonditionen, Meinungen u. Erfahrungen. Eine wirkliche Produkt- und Herstellerunabhängige Meinung können Sie nur von einem Planer erhalten, der sich im Vorfeld mit Ihrem Dach / dem gewünschten Ausbau auseinandersetzt. Nach Ihren Wünschen, Möglichkeiten und Budget eine geeignete Deckungsvariante mit Ihnen abstimmt, festlegt und dann entsprechende, vergleichbare Angebote einholt und am besten auch die Ausführung überwacht. Das kostet sicher auch Geld, bringt jedoch Sicherheit. Weiter muss ich Sie darauf hinweisen, dass der nachträgliche Ausbau des Dachgeschosses selbst eine Nutzungsänderung darstellt und damit baugenehmigungspflichtig sein kann. Ich empfehle Ihnen daher als erstes das Bauaufsichtsamt aufzusuchen, um dort zu klären ob Ihr Vorhaben a.) zulässig ist und b.) nach welchem Verfahren / in welchem Umfang Sie einen Antrag zu stellen haben.