Blei und Dachziegel

L

Mein Haudach wurde neu mit Ziegel der Farbe "tiefschwarz"Belegt. Eine Bleischürze, die mit dem First aus Kupfer verbunden ist wurde wieder auf die neuen Ziegel gelegt. Schon nach dem ersten Regen zeigen sich massive weisse Schlieren, die vom Rand der Bleischürze, die sich heftig weiss verfärbt hat, das Dach hinunter laufen. Biegt man das Blei hoch, sieht man, dass die Oberfläche der Ziegel sich teilweise aufgelöst hat.

Das Problem gab es mit den Ziegeln die seit 1978 auf dem Dach waren nicht. Das Dach sieht nun ziemlich versaut aus. Wo ist die Ursache, kennt man diese Problem mit neuen Ziegeln ? Ist Metall in der Oberfläche, das mit Blei "reagiert"


Engobierte Biber

L

Bei einem denkmalgeschützen Wohnhaus von 1936 sind dunkelbraun engobierte Biberschwänze verlegt. Der Denkmalpfleger fordert jedoch bei Neudeckung naturrote Ziegel ohne Engobe, weil es diese angeblich zur Bauzeit noch nicht gab. Ist das korrekt? Meines Erachtens ist der vorhandene engobierte Ziegel bauzeitlich.


Oberfläche des Betondachsteins

L

Ich habe ein Glas heißen Tee über neue Betochdachsteine Braas Taunus star-matt Granit gegossen. Daduch hat sich die Oberfläche in der Weise verändert, dass Regenwasser nicht wie auf den anderen Dachsteinen abperlt. Die Pfanne wirkt feucht-matt. Was ist geschehen? Und hat dieses einen Einfluss auf die Dichte des Daches, oder der Pfanne?

Mit herzlichem Dank

Friedrich Kruse


Spiegelnde und reflektierende Dacheindeckungen

L

Hallo Herr Pavel,

verstößt die Eindeckung mit dem Dachziegel "Rubin 13V Tiefschwarz, seidenmatt (glasiert)" von Braas gegen die Festsetzungen im B-Plan, wonach spiegelnde und reflektierende Dacheindeckungen unzulässig sind? Liegen Ihnen hierzu evtl Entscheidungen vor?

Für eine kurzfristige Antwort wäre ich Ihnen dankbar, da bereits mit der Eindeckung begonnen wurde.

Viele Grüße, K. Bingel


Feine Risse in Dachziegeln

L

Hallo ich hab eine Frage:

 

und zwar haben wir in einem Neubau Tondachziegle von "Greaton Magnum", nach kurzer Zeit haben diese viele kleine Haarrisse bekommen.

Jetzt war ein Kundendienst da und hat einen Dachziegel mitgenommen sowas hat er selber angeblich noch nie gesehen, die Dachziegel sollten geprüft werden, jetzt erhalte ich eine Nachricht per Brief, das wäre ganz normal das Dachziegel mal feine Risse bekommen und die wären kein Reklamationsgrund.

Finde es nur merkwürdig das sehr viele Dachziegel betroffen sind und es sehr viele sichtbare Haarrisse sichtbar sind.

 

Wenn die mit einem Auto rumfahren würden, dass soviel Haarrisse hat, würde es mich interessieren ob die das dann nicht reklamieren würden ( ist ja angeblich nicht schlimmes und kein Reklamationsgrund).

 

Können Sie mir sagen wie ich weiter vorgehen soll,? Weil schön sieht das nicht aus.


Bebauungsplan in Niedersachsen verbietet explizit "glasierte Dacheindeckungen"

L

Guten Tag Herr Pavel,

ich möchte gerne glasierte Ziegel auf beiden Dachseiten (exakt Nord+Süd) unterhalb meiner Solartherie- und PV-Anlagen auf meinem neu zu errichtenden Gebäude verwenden.

Im B-Plan heißt es „Die Verwendung von glasierten und von hellen Dacheindeckungen ist nicht zulässig“. Einige Sätze weiter ist der Hinweis zu finden: „Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien sind zulässig“.

Kennen Sie Gerichtsurteile, die diese Festsetzung der Verwaltung für nichtig erklärt haben?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Gruß

Marcel Semper


Festsetzung von Dachmaterialien im Bebauungsplan

L

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn im Bebauungsplan reflektierende Dacheindeckungen aus nachbarschützenden Interessen ausgeschlossen werden sollen, sind dann mit dieser Formulierung grundsätzlich auch die glasierten Dachsteine erfasst oder sollten besser "glasierte oder reflektierende " Materialien nicht zulässig sein?

Mit freundlichen Grüßen,

Petra Wildschütz


lebensdauer

L

nur eine frage, die uns hier interessiert (3 Nachbarn). wir haben Muldenfalzziegel Baujahr 1960 wie lange ist die Lebensdauer der muldenfalzziegel. nette grüsse aus nauheim