Solaranlagen

Energie sparen leicht gemacht 

Ein gedämmtes Dach verbraucht wenig Energie und trägt so zur Nachhaltigkeit bei. Optimal – im Sinne der Nachhaltigkeit und der Energieeffizienz des gesamten Gebäudes – ist, zusätzlich auf die Kraft der Sonne zu setzen und auf dem eigenen Hausdach mittels einer Solaranlage Energie zu produzieren.

Energie sparen mit Solaranlage

Solaranlagen sollten für eine bestmögliche Ausnutzung Richtung Südosten bis Südwesten ausgerichtet werden. Die Größe der Solaranlage hängt von der gewünschten Nutzung ab. Soll mittels einer Solarthermie-Anlage die Warmwasseraufbereitung unterstützt werden, hängt die empfohlene Größe der Solaranlage von der Anzahl der Personen im Haushalt und dem durchschnittlichen Warmwasserverbrauch ab.

Vergütung für Solarstrom

Bei Photovoltaik-Anlagen hingegen entscheidet die Wirtschaftlichkeit. Für jede Kilowattstunde Strom, die über eine Photovoltaik-Anlage gewonnen und in das öffentliche Netz eingespeist wird, bekommt man eine staatlich gesicherte Vergütung. Diese Einspeisevergütung sinkt jährlich, insofern ist es ratsam, die Entscheidung für eine Solaranlage frühzeitig zu treffen und schnell umzusetzen, um sich die momentan höchste Vergütung sichern zu können. Optimal ist die Nutzung für den Eigenbedarf, da der auf dem eigenen Dach erzeugte Strom günstiger ist, als der Strom, den das Energieversorgungsunternehmen liefert.

Solaranlage fördern lassen

Zusätzlich gibt es unterschiedliche finanzielle Fördermöglichkeiten der Solaranlage, über die man sich bei der eigenen Gemeinde oder der Hausbank informieren kann. Günstige Kredite und Sonderfinanzierungen können dazu beitragen, dass sich die Solaranlage auf dem eigenen Hausdach bereits in kürzerer Zeit amortisiert. So ist nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Geldbeutel geholfen.