Alte Dachfenster austauschen

Wie lange dauert ein Dachfensteraustausch?

Vorweg: Der Austausch eines Dachfensters gestaltet sich einfacher, als viele Hausbesitzer denken – und schneller. Und er lohnt sich:

  • Geringere Wärmeverluste durch bessere Dämmwerte
  • Mehr Lebensqualität dank größeren Lichteinfalls
  • Mehr Ruhe durch höhere Geräuschabdämmung
  • Optimaler Bruchschutz durch modernes Verbund-Sicherheitsglas

Warum ist ein Dachfensteraustausch sinnvoll?

Alte Dachfenster sind in vielen Fällen nicht wärmegedämmt, was bedeutet, dass Wärme nach außen abgegeben wird. Der Raum kühlt aus und es kann sich Kondens-Feuchtigkeit bilden, was Schimmelbefall maßgeblich begünstigt. Die Modelle, die beim Neubau des Eigenheims vor zwei bis drei Jahrzehnten verbaut wurden, entsprechen bei weitem nicht mehr den heutigen Anforderungen an eine effektive Wärmedämmung. Auch wirtschaftlich macht sich das durch steigende Heizkosten bemerkbar.

Wie lange dauert ein Dachfensteraustausch?

Für den Ausbau eines alten und den kompletten Einbau eines neuen Dachfensters im selben Basisformat benötigen geschulte Handwerker nur wenige Stunden. Maximal muss – je nach gewünschter Zusatzausstattung, z. B. Rollläden oder Hitzeschutzmarkisen, ein Tag veranschlagt werden. Dieser Zeitrahmen schließt alle De- und Neumontageschritte ein. Die Innenverkleidung des Dachraums ist vom Umbau nicht betroffen.

VELUX bietet zum Download einen praktischen Leitfaden für den Dachfensteraustausch an. Oder nutzen Sie den praktischen Konfigurator.

Gibt es Förderungen für den Dachfensteraustausch?

Sobald die Energieeffizienz durch den Einbau moderner Dachfenster mit guter Dämmleistung verbessert wird, können Hausbesitzer Fördermittel in Anspruch nehmen. Die KfW-Bank beispielsweise gewährt im Programm 430 einen Investitionszuschuss für energetische Einzelmaßnahmen. Dieser liegt bei 10 Prozent der förderfähigen Kosten, bzw. bei bis zu 5.000 Euro für jede Wohneinheit. Ebenfalls möglich ist ein zinsgünstiger Kredit bis zu 3.750 Euro pro Wohneinheit.

Komplett- oder Teilaustausch von Dachfenstern?

Hier haben Bauherren die Wahl zwischen mehreren Optionen:

  • Komplettaustausch inklusive aller Dämm- und Anschlussprodukte, oder
  • Teillösungen, bei denen nur das eigentliche Fensterelement erneuert wird.

Die erste Variante bietet sich vor allem an, wenn sich im Dachgeschoss Wohnräume befinden. Dann kann zugleich die Innenverkleidung des Fensters erneuert werden – die ja ebenfalls älteren Datums ist. So können die Dachhandwerker auch die Anschlüsse entsprechend den Anforderungen des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) sicherstellen. Dies minimiert Wärmebrücken, verbessert die Dichtigkeit und sorgt so für niedrigere Heizkosten.

Können Dachfenster gegen größere ausgetauscht werden?

Ein weiterer Vorteil des Komplettaustauschs liegt in der Chance, eine größere Fensterlösung zu verwirklichen. Während der bauliche Aufwand nicht sehr viel höher ist, steigt die Wohnqualität durch mehr Tageslicht deutlich. Die Einbaudauer verlängert sich nur um etwa zwei Stunden, sodass der Austausch meist nach einem halben bis maximal einem Tag abgeschlossen ist.

Bildquelle: VELUX Deutschland

Diese Themen können Sie auch interessieren:

Welches Dachfenster passt zu meinem Haus?

Neubau oder Dachausbau: Welches Dachfenster ist das richtige? Kommt ganz drauf an – hier ist unser Ratgeber: [Weiterlesen]

Intelligente Raumsteuerung – 100 Tage unverbindlich testen

VELUX ACTIVE 100 Tage lang unverbindlich testen – und optimales Klima unterm Dach auf komfortable (und intelligente) Weise genießen! Alle Infos hier: [Weiterlesen]

Elektrische Dachfenster – Funktionen und Vorteile

Elektrische Dachfenster sind ein praktisches und beliebtes Extra für modernes Wohnen im Dachgeschoss. Welche Ausführungen es gibt, welche Technik zur Verfügung steht – hier der Überblick: [Weiterlesen]