Solartechnik

Das Solar-Dach der Zukunft

Über eine halbe Million Solarwärmeanlagen sind in Deutschland auf den Dächern von Ein- und Zweifamilienhäusern installiert. Damit ist die Solarthermie hier zu Lande eine der am meisten verbreitetsten Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien. Die Gründe für diesen "Solar-Boom" sind vielfältig: Neben dem guten Image dieser umweltfreundlichen Form der Energiegewinnung trägt die verbesserte Wirtschaftlichkeit von Solaranlagen entscheidend zum Aufschwung bei.

Solardach: Kosten für Installation gesunken

Während die Heizölpreise in den letzten Jahren stetig stiegen, sind die Kosten für die Installation der Anlagen deutlich gesunken. Das liegt zum einen an den geringeren Anschaffungskosten, zum anderen aber auch an den Solar-Förderprogrammen von Bund und Ländern. Ob Hamburg, Berlin, Köln oder München - das Strahlungsangebot der Sonne reicht überall in Deutschland vollkommen aus, um Sonnenenergie sinnvoll zu nutzen.

 

Solarkollektoren fügen sich harmonisch ins Dachbild ein

Zusätzlich zur Leistungsfähigkeit rückt inzwischen verstärkt die Optik von Kollektoranlagen ins Blickfeld, um auch hohen architektonischen Ansprüchen zu genügen. Ein weiterer Pluspunkt: Solarkollektoren und Dachwohnfenster sind beliebig miteinander kombinierbar. Dabei ist von außen kaum ein Unterschied zwischen den "Tageslichtspendern" und den "Energiespendern" sichtbar.

Bildquelle: Braas