Zink setzt Akzente

Vielseitiger Werkstoff für Traumdächer

Mit Titanzink können Bauherren viele neue, spannende Wege beschreiten und ihre individuellen Dachwünsche realisieren. Denn Titanzink überzeugt nicht nur in der Fläche, auch komplizierte Details lassen sich damit einwandfrei lösen. Ob als Gauben-, Giebel-, Balkon- oder Kaminbekleidung – mit seiner ansprechenden Optik akzentuiert der vielseitige Werkstoff jedes Haus.

Idealer Baustoff für kreative Lösungen

Von der sanft geformten Kuppel über imposante Überstände bis hin zu auffällig strukturierten Schrägen macht der metallene Werkstoff Titanzink einfach alles mit und ist daher für alle Dachlösungen geeignet. Seit mehr als 200 Jahren wird Titanzink aufgrund seiner Langlebigkeit und Formbarkeit als solider Dachbaustoff geschätzt.

Mit der typisch blaugrauen Patina setzen Elemente aus Titanzink dabei reizvolle Kontraste zu anderen Werkstoffen wie z.B. rotem Klinker oder weißem Putz. Besonders attraktiv wirkt zudem die Verbindung eines Zinkdaches mit einer warmen Holzfassade. Auch Erker und Vordächer, Dachränder und Mauerabdeckungen erstrahlen durch den korrosionsbeständigen Werkstoff in neuem Glanz.

Mehr Informationen: Themenseite Zink

Natürlich gewachsen: Die typische Patina

Ihre charakteristische Optik verdanken Zinkdächer ihrer natürlichen Patina, die dem Metall seine blaugraue Oberfläche verleiht. Der natürliche Schutz sorgt zudem für hohe Widerstandsfähigkeit gegen Wind und Wetter, über Jahrzehnte hinweg. Die reizvolle schützende Patina, die sich im Laufe der Zeit durch natürliche Oxidation auf der Zinkoberfläche bildet, trägt maßgeblich zur hohen Lebenserwartung des Baustoffes bei. Wer nicht warten will, bis die Natur ihren Job macht: Auf Wunsch ist Zink in vorbewitterter Optik auch bereits ab Werk erhältlich.

Positive Öko-Bilanz

Aber auch aus ökologischen Gesichtspunkten spricht einiges für den extrem halt- und belastbaren Werkstoff. So können mehr als 90 Prozent des verwendeten Bauzinks ohne umweltbelastende Rückstände recycelt werden. Nicht zuletzt deshalb ist Zink häufig charakteristischer Bestandteil moderner Architektur, die sich an Nachhaltigkeitsaspekten orientiert.

Bildquelle: Rheinzink

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Faszination Zink: Dach-Material mit Langlebigkeits-Bonus

Zink fasziniert nicht nur optisch, sondern auch durch seine speziellen Materialeigenschaften. Die gibt´s im Überblick hier: [Weiterlesen]

Eindeckungs-Eyecatcher aus Zink

Runde Dächer sind immer ein Hingucker – vor allem, wenn sie auch noch mit Zink gedeckt sind. [Weiterlesen]

Zinkdächer aus aller Welt

Mit Titanzink lassen sich architektonische Highlights realisieren – vom Dach bis zur Fassade. Diese Galerie präsentiert vielfältige Verwendungen von Zink an Gebäuden rund um die Welt. [Weiterlesen]

Ein starkes Duo: Zink und Holz

Der eine: Warm und natürlich. Der andere: Cool und technisch. Die Rede ist von Holz und Zink, und diese Werkstoffe ergänzen sich gerade wegen des Kontrasts hervorragend. [Weiterlesen]

Wann muss das Dach neu gedeckt werden?

Das Dach ist nicht mehr neu – aber wann genau ist eine neue Deckung nötig? Diese Frage interessiert heute immer mehr Immobilieneigentümer, die ein älteres Haus geerbt oder gekauft haben. Hier die wichtigsten Informationen in der Übersicht: [Weiterlesen]

Starten Sie jetzt Ihr Dachprojekt

In wenigen Schritten führt Sie der MeinDach Angebots-Assistent durch die erste Planungsphase. Hier geben Sie Eckdaten zum Dachprojekt sowie Ihre Kontaktdaten ein. [Weiterlesen]