Die richtige Dachdämmung

Eine fachgerecht installierte Dämmung unter der Schräge hat mehr Vorteile als den meisten Hausbesitzern bewusst ist. Zum einen verbessert sich das Wohnklima, da im Winter die Wärme im Haus bleibt und im Sommer die Hitze zuverlässig ausgesperrt wird. Auch Feuchtigkeit kann nicht mehr in die Bausubstanz eindringen, wodurch sich die Gefahr von Schimmelbildung zuverlässig vermeiden lässt.

Neben dem Wohnklima profitiert jedoch auch der Geldbeutel sowie die Umwelt: Da kaum mehr beheizte Luft entweicht, sinken die Heizkosten beträchtlich, da man nicht mehr ständig nachheizen muss. Und da es im Sommer angenehm kühl bleibt, erübrigt sich in der Regel auch der Bedarf an einer energieintensiven Klimaanlage. So lässt sich nicht nur der eigene Geldbeutel schonen, sondern auch die Umwelt: Mit dem verringerten Bedarf an Heiz- bzw. Kühlenergie verbraucht der Haushalt weniger Strom, was in der Folge bedeutet, dass zugleich weniger CO2 ausgestoßen wird.

Besonders Glaswolle eignet sich für eine effiziente Dämmung der eigenen vier Wände plus Dach, da sie im Sommer die Wärme nicht einfach nur abhält, sondern zugleich speichert und in den kühlen Abendstunden nach und nach wieder abgibt. Im Winter funktioniert das Prinzip genau anders herum. Darüber hinaus lässt sich das Schall dämmende und nicht brennbare Material einfach installieren. Um die Dämmung zu komplettieren empfehlen sich zudem Dampfbremsfolien sowie eine optimale Verschattung der Fenster mit Jalousien und Rollladen.

Bildquelle: Isover