Der Naturbaustoff Schiefer

Das 400 Millionen Jahre alte Sedimentgestein Schiefer gilt als einer der beliebtesten Dachbaustoffe. Und das aus gutem Grund: Als reiner Naturstein fördert Schiefer ein gutes Wohnklima und erfüllt alle Anforderungen an eine wohngesunde Eindeckung mit Bravour.

Zudem ist der beständige Baustoff ein wahrer Experte, wenn es darum geht, individuelle, ausgefallene bzw. schwierig zu realisierende Eindeckungen zu verwirklichen. Während Schiefer-Decksteine für die normale Fläche bereits ab Werk fertig zugerichtet sind, werden die Steine für Fuß, First, Ortgänge, Grate und Kehlen individuell zugerichtet – um sich den Gegebenheiten vor Ort besser anzupassen. 

Abgesehen von diesen funktionalen Vorteilen besticht der Naturstein besonders durch seine breite Farbpalette: Neben klassischem Schwarz oder Graublau ist Schiefer auch in Rot- oder Grüntönen erhältlich. Alle Farben entstehen dabei in einem natürlichen Prozess. Weitere Individualität gewährleisten unterschiedliche Eindeckungsarten wie die „Wilde Deckung“ bzw. die „Symmetrische Deckung“.

Wer sich für eine Schiefereindeckung entscheidet, kann zudem auf ein innovatives Aufsparren-Dämmsystem zurückgreifen, welches Dachsanierungen einfacher und schneller macht und zudem die Anforderungen der Energie-Einsparverordnung (EnEV)erfüllt.

Bildquelle: Rathscheck Schiefer