Dacheindeckung

Dachsteine, Dachziegel, Schiefer und Zink im Vergleich

Was aufs Dach kommt, prägt das Haus. Ganz gleich, ob bei einer Dachrenovierung oder einem Neubau – die Baustoffe fürs Dach haben spezielle Eigenschaften. Jeder von ihnen ist hundertausendfach bewährt, weshalb es im Grunde keine „beste“ Lösung, wohl aber eine am besten passende gibt. Sich als Bauherr mit den verschiedenen Optionen für die Dacheindeckung vertraut zu machen, lohnt sich deshalb mit Sicherheit.

Die meisten Einfamilienhäuser tragen ein Steildach mit einer Neigung um die 22 Grad. Diese sind überwiegend bedeckt mit Dachsteinen, Dachziegeln oder Schiefer. Häufig finden sich auch Metalldeckungen. Eher selten sind Weichmaterialien, beispielsweise Dachpappe, Bitumen-Dachschindeln oder Reet. Für welches Material sich der Bauherr auch immer entscheidet: Die Eindeckung muss in jedem Fall wind- und wasserdicht ausgeführt sein.

Dachsteine

Dachsteine bestehen aus Zement, quarzhaltigem Sand und Wasser – also Beton. Lange Lebensdauer, günstiger Preis sowie eine einfache und zeitsparende Verlegung sind ihre Hauptvorteile. Dazu kommt eine ausgeprägte Robustheit; Dachsteine sind extrem belastbar, frostsicher und schlagfest.

Mit Dachsteinen können aufgrund ihres großen Formats Dachflächen besonders schnell überdeckt werden. Gute Systemanbieter zeichnen sich dadurch aus, dass es die ergänzenden Produkte wie Ortgang-, Lüfter-, Pult-, First-, Standbrett- und Dachgangselemente in den gleichen Material- und Farbausführungen gibt. Neben dem traditionellen Rot sind zahlreiche Farbvarianten mit matten oder hochglänzenden Oberflächen erhältlich.

Mehr Informationen: Themenseite Dachsteine

Dachziegel

Dachziegel werden aus natürlichem Ton hergestellt. Aufgrund ihrer kapillaren Struktur sind sie relativ leicht und deshalb besonders gut auch für komplexere Dachlösungen geeignet. Im Gegensatz zum kompakten Dachstein sind Ziegel atmungsaktive Baustoffe. Sie nehmen Feuchtigkeit vorübergehend auf und geben sie rasch wieder ab. Generell unterscheidet man die drei Hauptgruppen: Flachziegel (z.B. Biberschwanz), Hohlziegel (z.B. Nonnen) sowie Falzziegel.

Farbige Engoben oder Glasuren machen Ziegel noch resistenter gegen alle Arten von Umwelteinflüssen und bringen einen individuellen Look auf das Dach.

Mehr Informationen: Themenseite Dachziegel

Schiefer

Die Natur ist einer der besten Baustofflieferanten. Neubauherren wie Renovierer setzen deshalb verstärkt auf den Naturstein Schiefer, wenn es um eine äußerst langlebige wie schicke Haube für das Eigenheim geht. Neue Gewinnungs-, Verarbeitungs- und Verlegemethoden machen aus dem in dünne Platten spaltbaren Naturstein eine attraktive Alternative zu künstlich hergestellten Bedachungsmaterialien.

Dabei kommt es vor allem auf die Deckart an. Grundsätzlich gilt: Je einfacher die Deckung ist und je weniger Steine pro Quadratmeter benötigt werden, desto preiswerter wird es auch.

Wer ein Schieferdach besonders schnell und kostengünstig realisieren will, sollte unbedingt einen Blick auf eine Innovation des Schieferanbieters Rathscheck werfen: Mit einem revolutionären System werden Schieferplatten einfach aufs Dach geclipt, ebenso optionale Solarpanels im passenden Format.

Mehr Informationen: Themenseite Schiefer

Titanzink

Exklusiv und extravagant – so wirken Dächer aus Titanzink. Dieser metallische Werkstoff besteht zu mehr als 99% aus Zink, gewinnt aber durch eine minimale Titanbeimischung noch bessere Verarbeitungseigenschaften. Die elegante, blaugraue Patina, die sich auf Zink bildet, macht das Material extrem korrosionsbeständig. Vielfältige Verlegeoptionen – horizontal, vertikal oder diagonal – bieten eine große gestalterische Flexibilität.

Zink lässt sich am Dach aber auch gut als Stilmittel einsetzen. Schon mit kleinen Accessoires, beispielsweise Einfassungen, aus Zink lassen sich an Gauben, Dachrand, Giebel und Kamin schöne Akzente setzen. Auch Dachrinnen und Fallrohre aus Zink fügen sich optisch gut in das Gesamtbild ein – und sie auch noch äußerst langlebig. Nicht ohne Grund besteht das meistverkaufte Dachentwässerungssystem Deutschlands aus Zink.

Mehr Informationen: Themenseite Zink

Bildquellen: Braas (Hauptmotiv), Rheinzink, Rathscheck Schiefer