Wärmedämmung

Energie sparen und gesund leben 

Mit einem gut gedämmten Dach lässt sich nicht nur das Wohnklima erheblich verbessern, sondern auch der CO2-Ausstoss deutlich reduzieren. Davon profitiert nicht nur die Umwelt – auch die Heizkosten sinken spürbar.

Ein optimal gedämmtes Dach hat mehr Vorteile als den meisten Bauherrn bewusst ist. Zunächst lässt sich so das Wohnklima spürbar verbessern: Wärmebrücken entfallen, Zugluft kann nicht mehr in den Wohnraum eindringen. Doch auch die Umwelt profitiert von einem energetisch gedämmten Dach. Da so gut wie keine undichten Stellen mehr existieren, sinkt automatisch der Energieaufwand fürs Heizen. Das verringert den CO2-Ausstoss. Bedenkt man zudem, dass die privaten Haushalte in Deutschland für rund 30 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich sind, wird deutlich, welches Einsparpotential hier liegt.

Doch von einem gut gedämmten Dach profitiert nicht nur die Umwelt. Mit dem sinkenden Bedarf für Heizenergie minimieren sich auch die Heizkosten. So sind die Kosten für eine energetische Dachsanierung schnell wieder eingespart. Bei der Finanzierung selbst stehen zudem weit reichende Förderprogramme bereit, angefangen bei Zuschüssen bis hin zu günstigen Darlehen.