Satteldach

Klassiker neu interpretiert

Dank des flexiblen Baustoffs Zink lässt sich das Satteldach mittlerweile leicht neu interpretieren. In verschiedenen Falztechniken kann das wartungsfreie Material Titanzink vom Fachhandwerk einfach verarbeitet und in nahezu jede gewünschte Form gebracht werden. Dabei sorgt es mit seiner interessanten Oberfläche für spannungsreiche Impressionen.

Dachgauben aus Titanzink

Charakteristisch ist die blaugraue Patina, die für die bemerkenswerte Korrosionsbeständigkeit verantwortlich ist. Rheinzink bietet eine walzblanke und zwei vorbewitterte Ausführungen an. Auch Dacheinschnitte oder Gauben zur Belichtung lassen sich mit dem natürlichen Metall leicht realisieren. Zudem zeichnet es sich durch seine gute Öko-Bilanz aus: Es ist sehr langlebig und komplett recycelbar.

Bildquelle: Rheinzink