Dachschmuck aus Ton

Beliebte Dachfiguren: Schwarze Katze als Glückbringer

Um Katzen rankt sich so mancher Aberglaube, vor allem um die schwarze Katze. Läuft sie einem über den Weg, sagt der Volksmund, ist Unglück im Verzug. Als Dachschmuck hat die Katze seit Jahrhunderten eine ganz andere, weitaus positivere Bedeutung: Setzt sie sich auf ein Hausdach, dann winken den Bewohnern Glück und Reichtum.

Alles immer im Blick: Die Keramik-Katze

Doch Katzen gehen ihre eigenen Wege. Will man nicht warten, bis sich eine – noch dazu eine schwarze – auf dem Dach niederlässt, kann man dem Besuch auch nachhelfen: mit einer schwarzen Vollkeramik-Katze, die es als handgefertigtes Exemplar bei Braas gibt.

Der extravagante 24-Stunden-Blickfang hat ein Gewicht von 4,2 Kilogramm und ist etwa 25 Zentimeter hoch. Ein besonderes Merkmal der sitzenden Katze sind ihre leuchtend gelben Augen, mit denen sie vor allem nachts unablässig über Haus und Bewohner wacht.

Mehr Informationen zu weiteren Dachfiguren auf der Webseite von Braas.

Bildquelle: Braas

Dachfiguren: Glücksbringer auf dem First

Alles Gute kommt von oben. Nicht so Gutes auch. Was läge also näher, als das eigene Dach mit einem wirkungsvollen Symbol auszurüsten, das Glück anzieht und Unheil abhält? [Weiterlesen]

Beliebte Dachfiguren: Ein Schlafwandler, der Sympathie weckt

Wer seinem First noch einen Extra-Blickfang verleihen will, hat die Wahl zwischen zahlreichen traditionellen wie auch modernen Dachfiguren. Einer der Spitzen-Reiter ist der Schlafwandler von Braas, der in süßen Träumen sicher auf dem Haus balanciert. [Weiterlesen]