Den Dachboden ausbauen

Ein Dachausbau schafft neuen Wohnraum

Bei überschaubarem Aufwand zwischen 25 und 40 Quadratmeter mehr für ein durchschnittliches Einfamilienhaus – das klingt wie ein gutes Konzept. Ist es auch. Denn mit einem Dachausbau lässt sich wertvoller neuer Wohnraum schaffen, und nahezu alles Wichtige ist bereits vorhanden: Der Raum unter dem Dach, der Dachstuhl und die Deckung.

Gerümpel raus, Wohngenuss rein

Und, Hand aufs Hausbesitzerherz, wer nutzt seinen Speicher denn wirklich für etwas anderes als alte Möbel, Gepäckstücke oder gefüllte Umzugskisten von früher aufzubewahren! Dass sich ein Dachausbau für die Lebensqualität der Familie lohnt, zeigt eine ganz einfache Schätzung: Wie oft pro Woche ist jemand auf dem Speicher, wie lange würden sich Kinder und Erwachsene in einem wohnlichen Dachgeschoss aufhalten?

Ob Kinderzimmer, Küche, Loft oder Badezimmer – alle Wohnkonzepte lassen sich im Dachgeschoss mit der richtigen Planung umsetzen. Der Ausbau erhöht dabei nicht nur den Platz und den eigenen Wohnkomfort, sondern steigert auch den Wert der Immobilie.

Am Anfang: Tragfähige Ideen finden

Vor dem Ausbau empfiehlt sich ein prüfender Profi-Blick durch einen Dachdecker, gerade bei älteren Gebäuden. Hält die Deckung hundertprozentig dicht, ist die Dachkonstruktion noch an allen Stellen ok? Etwas zusätzliches Gewicht muss der Dachstuhl nach dem Ausbau ja doch verkraften, beispielsweise das der Dämmschicht und der Innenverkleidung.

Um eine angenehme Raumhöhe und -wirkung zu erzeugen, ist eine Dachneigung über 35 Grad gut geeignet – dieser Wert ist bei den meisten Satteldächern gegeben. Gemessen zwischen Decke und Boden sollten zur Mitte des Raumes hin nach dem Einbau der Dämmung mindestens 2,30 m verfügbar bleiben, damit ausreichend Stehhöhe gewährleistet ist.

Tageslicht gleich mit einplanen

Für den Tageslichteinfall, der sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt, sorgen Dachfenster. Sie setzen auch schöne gestalterische Akzente im Raum. Dachfenster sind leicht einzubauen und in den allermeisten Fällen genehmigungsfrei, da sie die Silhouette und die Statik des Hauses nicht verändern. Anders liegt die Sache bei Gauben. Diese haben unter anderem Einfluss auf die Gebäudestatik und brauchen deshalb eine baubehördliche Zustimmung.

Die Anordnung der Fenster – ob übereinander oder nebeneinander als großzügige Kassetten – können Bauherrn nach eigenem Wunsch vornehmen. Einen Leitwert liefert die DIN 5034 „Tageslicht in Innenräumen“: Die Breite des durchsichtigen Teils des Fensters (bzw. die Summe der Breiten aller Fenster) sollte mindestens 55% der Breite des Wohnraumes betragen.

Kostenlose Ideen zum Dachbausbau finden Sie in diesem E-Book.

Für gutes Klima sorgen

Neben der optimalen Belichtung ist ein angenehmes Wohnraumklima wichtig. Moderne Dämmstoffe sind hier Ganzjahres-Könner: Sie schützen im Sommer vor Hitze und im Winter vor Kälte. In Kombination mit luftdichten Abdichtungen reduziert eine Dämmung die Heizkosten in der Kälteperiode deutlich. Damit die Abdichtungsebene funktioniert und das Gebäude vor Feuchteschäden geschützt bleibt, müssen alle verwendeten Werkstoffe zueinander passen. Hier sind Systeme, bestehend aus Klimamembranen und darauf abgestimmten Klebe- und Dichtprodukten komplett von einem Hersteller die richtige Wahl.

Mehr Informationen: Ratgeber Dämmung

Bildquelle: VELUX Deutschland

Viele Informationen rund um das Thema Dachausbau finden Sie hier:

Dachausbau: Platzreserven genutzt, Wohnraum gewonnen

Alte Speicher fristen oft ein tristes Dasein. Dabei bieten sie enormes Potenzial, wenn sie als Wohnraum genutzt werden. Wie gut das aussehen und wie viel Platz das bringen kann, zeigt der Dachausbau eines alten Backsteinhauses in Bochum. [Weiterlesen]

10 Tipps für den Dachausbau

Die Sanierung eines Altbaus bietet die hervorragende Gelegenheit, mehr Wohnraum durch einen Dachausbau zu schaffen. Gut vorbereitet und geplant, ist ein solches Bauvorhaben preiswerter als jeder Neubau einer entsprechend großen Wohnung. Hier die 10 besten Tipps, damit es mit dem Umbau problemlos klappt: [Weiterlesen]

Kostenloses E-Book: Dachideen

Ihr Haus hat ein unausgebautes Dachgeschoss? Gut! Denn dann besitzen Sie einen Schatz, den zu heben sich in vielfacher Hinsicht lohnt. Ein Dachausbau eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, individuelle Wohnträume zu verwirklichen. [Weiterlesen]

Dachausbau: Unter dem Dach sind Kleinkinder stets oben auf

Kinder brauchen Platz und Licht, um sich optimal entwickeln zu können. Dachböden sind oft ein wahres Raumwunder. [Weiterlesen]

Dachausbau: Jeden schrägen Winkel nutzen

Ausgebaute Dachgeschosse bieten zusätzlichen Wohnraum mit viel Licht und Weitblick. Um diesen Raum unter der Schräge aber auch optimal nutzen zu können, sollten bei der Einrichtung einige Details beachtet werden. [Weiterlesen]

Dachausbau: ein besonderer Genuss ist die Küche unter dem Dach

Die Küche unterm Dach: Nutzen Sie Ihr Dachgeschoss für eine individuelle, offene Küche [Weiterlesen]

Dachausbau: Tipps für Mit-Arbeiter

Wo kann der Bauherr selbst Hand anlegen? Wo muss der Fachmann ran? [Weiterlesen]

Dachausbau: Mit Eigenleistung sparen

Viele Bauherren nutzen die Möglichkeit, beim Bau selbst Hand anzulegen, um Kosten zu sparen. Dies bietet sich auch beim Dachausbau an. [Weiterlesen]

Dachausbau: Mit Trockenmauern schnell Räume schaffen

Platzmangel? Gerade das Dachgeschoss bietet sich zur Schaffung neuer Räume an. [Weiterlesen]

Weitere Einträge laden