Dachsanierung und -ausbau

Was kostet eine Dachsanierung?

Natürlich stellt sich jeder Hausbesitzer die „Preisfrage“, wenn es um die Sanierung des eigenen Daches geht – ins Material und die Handwerkerleistungen muss ja investiert werden. Mit welchen Beträgen man in etwa rechnen kann, haben wir in einer Übersicht zusammengestellt. Und da kein Haus wie das andere ist, gehen wir als Anhaltspunkt von einem durchschnittlichen Einfamilienhaus aus, wie es hundertausendfach in Deutschland steht. Es hat 140 Quadratmeter Wohnfläche, 60 qm  Dachbodenfläche und eine Dachfläche von 150 qm. Das Dach in unserem Beispiel ist ungedämmt.

Preisbildend: Sanierungsumfang und Standort

So praktisch es wäre: Fixe Standard-Kosten gibt es bei der Dachsanierung nicht. Die Kosten einer Dachsanierung richten sich vielmehr nach den individuellen Plänen: Soll das Dachgeschoss nur gedämmt und energetisch effizienter werden? Oder ist auch eine neue Eindeckung vorgesehen, weil die bisherige in die Jahre gekommen ist? Und – will der Hausbesitzer sein Dachgeschoss mit Dachfenstern oder Gauben aufwerten?

Auch die Lage des Gebäudes spielt bei den Kosten eine Rolle. Denn Handwerkertarife unterscheiden sich regional deutlich: In großen Ballungsräumen sind die Sätze höher als in kleineren Kommunen oder in ländlichen Gebieten. Wichtig ist auch die Größe des Daches. Je mehr Material zum Einsatz kommt, desto höher ist die Chance auf attraktive Mengenrabatte.

Was kostet eine Dämmung des Dachgeschosses?

Eine Dämmung des Dachgeschosses rechnet sich bereits nach wenigen Jahren. Sie sollte in jedem Fall die Anforderungen der EnEV (Energie-Einsparverordnung) erfüllen, d. h. Materialmenge und -qualität sollten mindestens zur Erreichung der relevanten Grenzwerte ausreichen. Je nach Dämmvariante kann bei einem 60 qm-Dachboden und 150 qm Dachfläche mit diesen Materialkosten gerechnet werden:

Geschossdecken-Dämmung (Dachboden):

  • Nicht begehbar: 15 - 25 € / qm
  • Einblasdämmung: 15 - 25 € / qm
  • Begehbar:40 - 50 € / qm

Dachdämmung:

Damit ist die günstigste Variante eine Geschossdecken-Dämmung ab ca. 900 €, gefolgt von der Untersparrendämmung ab ca. 3.500 € und der Zwischensparrendämmung ab ca. 6.000 €. Bei der Aufsparrendämmung kommen in der Regel nicht nur Dämm-, sondern auch neue Deckmaterialien zum Einsatz. Für diese Lösung können ab ca. 18.000 € kalkuliert werden.

Was kostet eine Dachdeckung?

Bei der Neueindeckung eines Daches haben Hausbesitzer nicht nur eine erfreulich große Auswahl an Materialien, sondern können auch entscheidenden Einfluss auf die Gesamtkosten nehmen. Hier gilt: Je exklusiver das Deckmaterial und die Ausführung, desto höher fällt der Quadratmeterpreis aus.

Die Materialkosten insgesamt – gerechnet auf eine Dachfläche von 150 qm – betragen somit für eine Deckung mit Dachsteinen ab ca. 2.900 €. Eine neue Tonziegel-Eindeckung kostet ab ca. 3.000 €. Die Schieferdeckung ist ab ca. 11.000 € realisierbar.

Was kostet ein Dachfenster?

Wenn es um Dachfenster geht, spielen Größe und Funktionsprinzip eine signifikante Rolle bei der Kostenfindung. Dachfenster mit manueller Öffnungstechnik sind ca. 50 % günstiger als komfortsteigernde Versionen mit elektrischer Motorausstattung. Hier einige Beispiele:

  • Dachfenster manuell: 370 - 450 €
    (Schwingfenster, Normgröße 55 x 78 cm, Thermoverglasung)
  • Dachfenster elektrisch: ab 700 €
    (Schwingfenster, Normgröße 55 x 78 cm, Thermoverglasung, fernbedienbar)

Was kostet eine Gaube?

Bei Gauben gilt eine konstruktionsabhängige Aufwand-Preis-Relation. Eine Standard-Schleppdachgaube, die es sogar als Fertigprodukt gibt, kommt schneller und billiger aufs Dach als z. B. eine aufwändig zu bauende Fledermausgaube.

  • Schleppdach-Gaube mittelgroß: ab 6.500 €
    (ca. 130 x 120 cm, inkl. Einbau)
  • Walmgaube mittelgroß: ab 8.900 €
    (ca. 130 x 120 cm, inkl. Einbau)
  • Fledermausgaube: ab 10.000 €

Was kostet Ihre individuelle Dachsanierung?

Sie wollen genau wissen, was eine Sanierung Ihres Daches kostet und möchten von einem Meisterbetrieb beraten werden? Starten Sie jetzt unverbindlich Ihre Anfrage, um ein für Sie zugeschnittenes Angebot zu erhalten: dach.de kooperiert für diesen Service mit MeinDach.de.

Das Team von MeinDach ist darauf spezialisiert die Anforderungen Ihres individuellen Projekts zu erfassen um einen Meisterbetrieb in Ihrer Region zu finden. Dabei begleitet Sie MeinDach im gesamten Prozessverlauf: Ein persönlicher Ansprechpartner ist telefonisch für Sie da.

Für die Umsetzung Ihres Projekts arbeitet MeinDach bundesweit mit über 550 Meisterbetrieben zusammen – und das Beste: der Service von MeinDach ist kostenlos für Sie.

Starten Sie jetzt Ihr Dachprojekt

In wenigen Schritten führt Sie der MeinDach Angebots-Assistent durch die erste Planungsphase. Hier geben Sie Eckdaten zum Dachprojekt sowie Ihre Kontaktdaten ein. [Weiterlesen]