7 Top-Gründe fürs geneigte Dach

Perfekter Schutz gegen Niederschlag

Ob Regen, Schnee oder Graupel – aufgrund seines Neigungswinkels leitet ein geneigtes Dach Nässe schnell ab. Das beugt teuren Wasserschäden vor.

Steildächer sind sturmsicher:

Auch höheren Windstärken halten sie optimal stand.
Der Wind bricht sich am First und kann nur wenig Sogkraft entfalten.

Hohe Flexibilität:

Das Dachgeschoss lässt sich jederzeit ausbauen. So kann sehr kostengünstig zusätzlicher – und heller – Wohnraum auf gleicher Grundfläche geschaffen werden, beispielsweise für ein Kinder-, Arbeits- oder Gästezimmer.

Günstige Energiegewinnung:

Photovoltaik- und Solaranlagen können auch nachträglich ins geneigte Dach integriert werden. Ein Sonnen-Kraftwerk auf dem eigenen Haus liefert Strom und Heizenergie  zum Nulltarif!

Einzigartig durch Vielfalt:

Ob Dachziegel oder Dachstein, Schiefer oder Zink - für geneigte Dächer mit individuellem Charakter stehen zahlreiche Eindeckungsmaterialien und - techniken zur Verfügung.

Überzeugende Langlebigkeit:

Ein Steildach behält seine Funktion und seine ansprechende Optik über viele Jahrzehnte. Das macht es zu einer äußerst soliden Bauinvestition. 

Niedrige Wartungs- und Reparaturkosten:

Ob Dachziegel oder Dachstein, Schiefer oder Zink – wenn einmal nötig, können einzelne Eindeckungselemente problemlos und schnell ausgetauscht werden.