Schnee auf dem Steildach

Risiko Dachlawine – wie beugt man vor?

Hat es im Winter über einen längeren Zeitraum geschneit, sammelt sich auf Hausdächern oft eine lautlose Gefahr. Weiße Schneepracht wird dann zu einer kompakten Schicht, die sich auf schrägen Dächern in Form von Dachlawinen lösen und herabstürzen kann. Besonders, wenn aus der einst weichen Schneemasse harte Eisplatten geworden sind, ist dann mit ernsthaften Sach- und Personenschäden zu rechnen – für die der Hausbesitzer haftbar gemacht werden kann. Ihm obliegt es schließlich, dafür zu sorgen, dass von seinem Gebäude keine Gefahr ausgeht. Hier gilt die Verkehrssicherungspflicht ebenso wie beispielsweise auch beim Schneeräumen.

Besser Schutz installieren als Ärger riskieren

Um Schneelasten am unkontrollierten Abgehen zu hindern, gibt es mehrere Varianten von Schneeschutzsystemen, die auch kombiniert werden können:

  • Schneefangsysteme bestehen aus Gittern, Rundhölzern oder Metall-Alpinrohren, die mittels tragfähiger Halter an der unteren Dachkante befestigt werden. Sie fangen rutschende Ladungen der weißen Pracht ab.
  • Schneestopphaken hingegen werden auf der gesamten Dachfläche verteilt und bieten damit den Schneemassen großflächigen Halt. Gleichzeitig wird hiermit eine ungleichmäßige Belastung der Dacheindeckung verhindert, da sich Schneeplatten gar nicht erst ablösen und etwa in den unteren Dachbereichen sammeln können.

Mehr Informationen: Profi-Videoclip „Schneefangsysteme“

Was müssen Eigentümer tun?

Nicht überall sind Schneeschutzvorrichtungen auf dem Dach gesetzlich vorgeschrieben. Ist in der jeweiligen Landesbauordnung nichts vermerkt, gilt zunächst keine allgemeine Pflicht zur Anbringung eines Schneefangsystems.

Lokal können die Bestimmungen jedoch an die realen Schneebedingungen angepasst sein. So etwa im bayerischen Alpenraum, wo aufgrund der potenziellen Schneemassen gesonderte Vorschriften hinsichtlich Schneeschutz gelten. Gebäudeeigentümer sollten bei Schrägdächern dennoch über eine freiwillige Sicherung nachdenken.

Mehr Informationen auf unserer Themenseite Schneeschutzsysteme

Bildquelle: Braas

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schneefanggitter – Pflicht oder nicht?

„Achtung Dachlawine“ – reicht das Schild, oder brauche ich ein Schneefanggitter? Hier die Antwort im Dachlawinen-Special: [Weiterlesen]

Der Winter-Check fürs Dach

Stürme und Schneelasten stellen im Winter die Festigkeit und Dichtheit eines Daches auf eine harte Probe. So können beispielsweise lose Dachpfannen durch Starkwind weggerissen oder infolge einer verstopften Entwässerung Feuchteschäden verursacht werden. Mit einem regelmäßigen Check beugen Hausbesitzer dieser Gefahr und mitunter teuren Folgeschäden am Dach vor. [Weiterlesen]