Tipps zur Dachpflege

Muss ein Dach gepflegt werden?

Damit das Hausdach seine Aufgaben erfüllen kann, sollte es regelmäßig begutachtet und bei Bedarf gepflegt werden. Dies trägt zur Langlebigkeit der Materialien bei und erhält den Wert des Hauses. Die Experten von dach.de haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.

Dicht soll es sein – das dürfte die meistgenannte Antwort auf die Frage „Was muss ein Dach sein?“ sein. Doch dicht ist bei Weitem nicht alles, was der oberste Gebäudeabschluss leisten soll. Die Optik ist genauso gefragt wie Sicherheit und Schadensfreiheit. Die kontinuierliche Pflege ist daher unverzichtbar, damit ein Dach über Jahrzehnte alle Aufgaben erfüllen kann.

Wie erkenne ich, ob mein Dach in Ordnung ist?

Rund ums Dach gibt es viele Bereiche, die für die Funktion unerlässlich sind. Ein erster Überblick ist hier zu finden.

Welche Schäden können rund ums Dach auftreten?

Aufgrund seiner Größe und seiner Lage können verschiedene Dinge ein Dach verunreinigen oder beschädigen. Als unschön werden oft Algen oder Moose empfunden, die sich auf der Dacheindeckung niederlassen. Hier finden sich Tipps, wie man dann reagieren sollte. Auch vor dem Winter ist es ratsam, dem Dach die nötige Aufmerksamkeit zu widmen. Ein fachmännischer Check bewahrt von unliebsamen Überraschungen und zudem können – wenn noch nicht vorhanden – auch Schneeschutzmaßnahmen vorgenommen werden. Darüber hinaus kann auch der Bedarf an einer Dämmoptimierung vorhanden sein, um beispielsweise Energiekosten zu senken oder zusätzlichen Wohnraum unterm Dach zu gewinnen.

Was tun, wenn das Dach mit asbesthaltigem Material gedeckt ist?

Wurde das Dach mit einer asbesthaltigen Eindeckung gestaltet, sollte man handeln: Der nachweislich krebserregende Asbest ist seit 1993 bei Neubauten verboten, Bestandsgebäude sollten saniert werden. Tritt dieser Ernstfall auf, sind diese Hinweise sinnvoll.

Wie pflegt man Dachrinnen und Dachfenster?

Nicht zu vergessen sind die einzelnen Bestandteile eines Daches. So benötigen auch die Dachfenster regelmäßige Pflege. Je nach Material genügt regelmäßiges Putzen, Holz sollte zusätzlich gepflegt werden. Zum Dach zählt ebenfalls die Entwässerung. Damit es hier nicht zum Infarkt kommt, gilt es die Dachrinnen sauber zu halten.

Was tun, wenn eine Dachsanierung ansteht?

Werden am Dach Schäden entdeckt, kann schnell Panik aufkommen. Abhilfe schaffen die Tipps der dach.de Experten, die hier gesammelt sind.

Wie finde ich den richtigen Handwerker?

Oft genug liest man in den Medien von dubiosen Haustürangeboten angeblicher Fachleute. Darauf sollten Hauseigentümer auf keinen Fall eingehen. Stattdessen ist ein zuverlässiger Partner zu empfehlen – finden lassen diese sich hier.

Gibt es eine Garantie für mein Dach?

Sind die notwendigen kleinen und großen Maßnahmen erfolgreich durchgeführt worden, stellt sich die Frage nach der Garantie. Renommierte Hersteller stehen daher mit Garantien für ihre Produkte ein, die im Schadensfall zum Tragen kommen können und sogar teilweise über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Voraussetzung für einen Garantiefall ist in der Regel eine sachgemäße Installation nach Anweisung sowie der Nachweis, dass der Mangel weder direkt noch indirekt selbst verursacht wurde.

Bildquelle: Rheinzink