Galerie Dachausbau

Genießen auf hohem Niveau – die Küche unterm Dach

Wer sagt denn, dass Kochen nur im Parterre stattfinden kann? Im ausgebauten Dachgeschoss ist die Aussicht besser – und auch sonst eröffnet eine Küche „On Top“ ganz neue Perspektiven fürs gemeinsame kulinarische Erlebnis!

Das Gourmet-Menü mit Blick auf den blauen Himmel zubereiten, gemütlich mit Freunden unter der Schräge tafeln: Eine Küche unterm Dach mag zwar exotisch wirken, hat aber durchaus ihre Reize. Und ihre Vorteile. Zum Beispiel, wenn ein zusätzlicher Kochbereich aus einem Dachraum ein vollwertiges Apartment macht. Oder wenn die Küche nach oben verlegt wird und im Erdgeschoss eine größere Wohnlandschaft entsteht.

Wie das Dachgeschoss zur Traumküche – oder einem anderen Raum ganz nach Wunsch – wird, was ein Ausbau kostet und worauf Hausbesitzer achten sollten, verrät ein kostenloses E-Book. Es steht bei VELUX zum Download bereit!

Man nehme – gute Ideen, eigenen Geschmack und 5 Profi-Tipps:

1. Dem Koch Platz machen:

Damit die Kochzone bequem genutzt werden kann, platziert man sie am besten an einer Innenwand, deren Höhe ausreichend Bewegungsspielraum bietet. Alternative: Eine freistehende Kochinsel. Sie macht Zubereitungsfläche und Kochfeld von allen Seiten zugänglich und bildet zudem ein interessantes Gestaltungselement. Wichtig für Küchenchef und mithelfende Gäste: Bei Arbeitsplatten die richtige ergonomische Höhe und bei der Dunstabzugshaube genug Kopffreiheit einplanen.

2. Stauraum à la carte:

Dachschrägen eignen sich nicht für die küchentypischen Hängeschränke, es sei denn, man investiert in winkelgerechte Maßanfertigungen. Teller, Töpfe, Pfannen und Geschirr finden jedoch in Einbauschränken hervorragend Platz. So lässt sich auch der Raum an halbhohen Wänden optimal ausschöpfen. Wenn diese Schränke dazu noch mit Schiebetüren ausgestattet sind, spart man zusätzlich auf elegante Weise den einen oder anderen Quadratmeter benötigter Fläche.

3. Das Rezept für gutes Licht:

Ausreichend natürliches Licht ist ein Muss für die Dachküche. Je größer die Fenster, desto schöner die Atmosphäre. Wer eine besonders effektvolle Licht-Lösung realisieren will, baut eine Überfirstverglasung ein. Die bietet beim Late Night-Dinner obendrein sensationelle Ausblicke auf den Sternenhimmel direkt über dem Haus.

4. Tafeln an der Theke:

Wenn man zu Tisch bittet, muss es nicht unbedingt einer mit vier Füßen sein: Eine Esstheke ist der perfekte Raumteiler für größere Dachgeschosse. Auf passenden Barhockern lassen sich daran mehr Personen unterbringen als auf klassischen Stühlen.

5. Geschmackvoll kombinieren:

Besonders behaglich wirkt die Küche unterm Dach, wenn für den Boden natürliche – und leicht zu reinigende – Materialien wie Linoleum oder Parkett, für die Arbeitsplatten Holz oder Schiefer eingesetzt werden. Je nach Kombination und Farbklima gewinnt die Küche unterm Dach eine unverwechselbare Ausstrahlung. Und der Appetit kommt darin ganz von selbst.

Bildquelle: VELUX Deutschland

Gutes Klima per App – so wird das Dachgeschoss intelligent

Diese Smart-Home-Anwendung macht das Dachgeschoss zur Komfort-Zone – ganz automatisch: Mit Velux Active lassen sich Licht und Luft unterm Dach intelligent steuern. Dachfenster, Rollläden und Hitzeschutzmarkisen werden nach Wunsch und Wetterlage geöffnet oder geschlossen, ihre Aktionen koordiniert. Ergebnis: stets angenehme Temperaturen und gute Luftqualität im Dachgeschoss. [Weiterlesen]

Kostenlose VR-App hilft beim Dachausbau

Das perfekte Licht unterm Dach lässt sich jetzt sogar realitätsgetreu auf dem Smartphone planen und erleben. VELUX bietet dafür die neu entwickelte App „MyDaylight“ an. [Weiterlesen]

Kostenloses E-Book: Dachideen

Ihr Haus hat ein unausgebautes Dachgeschoss? Gut! Denn dann besitzen Sie einen Schatz, den zu heben sich in vielfacher Hinsicht lohnt. Ein Dachausbau eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, individuelle Wohnträume zu verwirklichen. [Weiterlesen]